BREAKPOINT Bodywork 	Äueleweg 3	T	+43 (0)660 549 7 295	breakpoint-bodywork@vol.at  Praxis für ganzheitliche Körperarbeit	A-6812 Meiningen (Feldkirch)	+43 (0)650 728 4 728	www.breakpoint-bodywork.at
PHILOSOPHIE
Der richtige Zeitpunkt zum Entspannen ist dann, wenn man keine Zeit dafür hat
geboren 11.4.1965 Schule Volks-/Hauptschule Wolfurt HTL-Bregenz ursprüngl. Beruf Steuerungsingenieur Familie verheiratet 2 Kinder Hobbys Körperarbeit Mountainbiken Joggen bester Film Ziehmlich beste Freunde bestes Buch Die Bibel
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein (Voltaire)
Ingo Waibel
Wann ist es für Dich an der Zeit, Dir Zeit für Dich zu nehmen?
Konfuzius soll angeblich einmal gesagt haben: “Wähle einen Beruf den du liebst und du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten” - Gehört, getan: Die Welt in meiner 24 Jahre dauernden Tätigkeit als Steuerungsingenieur und Projektleiter wird in der letzten Phase meiner “Karriere” immer mehr vom um sich greifenden gnadenlosen Wettbewerb geprägt. Der Wind wird immer rauher. Vom Einzelnen wird immer mehr abverlangt. Zwischenmenschlich gibt es nicht mehr viel zu holen. Mein Beruf stellt sich mir immer mehr infrage. In dieser Zeit lerne ich die Arbeit am Menschen kennen und erlange sehr viel Spaß mit meinem neuen Hobby. Im Jahr 2010 erkenne ich meine körperlichen und mentalen Grenzen und gebe mich geschlagen. Ich entscheide mich, im Kampf um die Besten nicht mehr weiter mit zu mischen und verlasse einen eigentlich sehr interessanten, relativ sicheren und gutbezahlten Beruf und wage den bei vielen mit Kopfschütteln begleiteten Abstieg vom Ingenieur zum Masseur. Die ersten Jahre verbringe ich in diversen Wellnesshotels und Gesundheitseinrichtungen. Im Jahr 2012 eröffne ich die eigene Praxis. 2013 zieht meine liebe Angela in die Praxis ein. Seit 2014 arbeite ich ausschließlich nur noch im eigenen Laden. Der Spagat ist geglückt: Mit seinem Hobby den Lebensunterhalt bestreiten - gibt es was schöneres? Heute schöpfe ich wieder viel Lebensfreude und Energie aus dieser Beschäftigung und ernte reichlichen Dank und viel strahlende Gesichter von netten Menschen, die ich ein Stück auf dem Weg ihres Lebens begleiten darf. Die Einstellung der Schulmedizin steht gerade am Beginn eines großartigen Umdenkprozesses. Massage ist nicht nur angenehm. Dank modernster Forschungsmethoden findet heute jahrhundertealtes Heilwissen seine nachträgliche wissenschaftliche Bestätigung. Dies bewirkt inzwischen bei nicht wenigen, zum Teil auch bei immer mehr Schulmedizinern ein langsames Umdenken in Therapie und Schmerzbehandlung. Nicht immer ist das Schmerzmittel oder die OP das einzige, das helfen kann. Vielfach können recht einfache, aber sehr effektive manuelle Behandlungen besser, dauerhafter und nebenwirkungsfrei Beschwerdefreiheit oder Linderung schaffen. Die nächsten Jahre werden spannend. Ich freu mich auf die Herausforderung.